RAK Freiburg
Bertoldstr. 44
79098 Freiburg

Telefon: 0761 / 32563
Telefax: 0761 / 286261
E-Mail: info@rak-freiburg.de


Geprüfte/r Rechtsfachwirt/-in

Fortbildungslehrgänge zum/zur Geprüften Rechtsfachwirt/-in

Folgende Veranstalter haben der Rechtsanwaltskammer Freiburg die Durchführung von Vorbereitungskursen für die Prüfung zum/zur Geprüften Rechtsfachwirt/-in angezeigt:

-        Beuth Hochschule Berlin, Fernstudium „Rechtsfachwirt/in“, Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin, Tel.: 030 / 4504-2100, www.beuth-hochschule.de/rechtsfachwirt

-        Concepte Mühl -Roswitha Mühl-, Häglestr. 17, 79232 March-Neuershausen, Tel.: 07665 / 4009-10, www.concepte-muehl.de
(noch für die laufenden Kurse)

-        IHK-BildungsZentrum Südlicher Oberrhein GmbH, Postfach 1204, 77602 Offenburg, Tel: Offenburg: 0781 / 9203-0, Freiburg: 0761 / 2026-0, E-Mail: info@ihk-bz.de, www.ihk-bz.de

-        QUICKACADEMY UG, Luitpoldstr. 12 (Haus der Bäuerin), 96114 Hirschaid, Tel.: 09543 / 40579, www.quickacademy.de.

Informationen von einzelnen Anbietern, soweit vorliegend

1. IHK-BildungsZentrum

Der nächste Lehrgang zum/r Geprüften Rechtsfachwirt/in ab Herbst 2017 ist geplant in Freiburg:

IHK-Bildungs-Zentrum Freiburg, Schnewlinstr. 11-13, 79098 Freiburg

vom 21.10.2017 bis Ende Januar 2019

berufsbegleitend samstags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Informationsveranstaltungen zu diesem Kurs:
IHK-Bildungs-Zentrum Freiburg
04.04.2017 und 12.09.2017, jeweils von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Weitere Informationen zu dem Kurs erhalten Sie über den Flyer oder direkt bei der IHK.

 

2. Beuth Hochschule für Technik - Weiterbildung im Fernstudium

Semesterbeginn ist der 1. Oktober 2017 mit einer Info- und Auftaktveranstaltung,
5 Kurseinheiten und 2 Einsendeaufgaben

Beratung und Anmeldung:
Ursula Marten, Birgit Max
Tel.: 030 4504-2100
E-Mail: fsi@beuth-hochschule.de

Weitere Informationen zu dem Kurs erhalten Sie direkt bei der Beuth Hochschule.

Berufsprofil

Als Rechtsfachwirt/in leiten Sie die Kanzlei der Anwaltspraxis und tragen erheblich zur Entlastung des Rechtsanwalts bei. Dabei verfügen Sie über ein vertieftes branchenspezifisches Wissen, das Sie zur selbständigen Erfüllung qualifizierter Sachaufgaben befähigt.

Rechtsfachwirte sind mit fachübergreifenden Aufgaben wie etwa der Bearbeitung von Kostenbeschwerden oder Vollstreckungsverfahren betraut. Sie sind verantwortlich für die Büroorganisation, bereiten Personalentscheidungen vor und führen Mitarbeitergespräche.

Zielgruppe

Rechtsanwalts-, Notar- und Patentanwaltsfachangestellte sowie Mitarbeiter/innen mit einschlägiger Berufspraxis in Rechts-/ Inkassoabteilungen von Industrie- und Handelsunternehmen, Versicherungen und Banken.

Abschluss

Durch die Rechtsverordnung anerkannter Abschluss als "geprüfte/ Rechtsfachwirt/in".

Lehrgangsinhalte

A. Büroorganisation und Verwaltung

B. Personalwirtschaft und Mandantenbetreuung

C. Mandantenbetreuung im Kosten- Gebühren- und Prozessrecht

D. Mandatsbetreuung in der Zwangsvollstreckung und im materiellen Recht

Lehrgangsorte

Freiburg, Villingen-Schwenningen und Konstanz. Die Lehrgänge finden immer am Samstag statt.

Prüfung

Die schriftliche Prüfung findet am Ende des Lehrgangs statt. Die mündliche Prüfung besteht aus einer praxisorientierten Situationsanalyse mit anschließendem Fachgespräch.

Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung als Rechtsanwaltsfachangestellte/r, Notarfachgestellte/r, oder Patentanwaltsfachangestellte/r sowie eine mindestens zweijährige Berufspraxis
oder
eine mindestens sechsjährige, einschlägige Berufspraxis.

Über die Zulassung entscheidet ausschließlich die Rechtsanwaltskammer Freiburg.

Bitte reichen Sie hierzu ein:

  • Urkunde der RAK über die von Ihnen abgelegte Rechtsanwaltsfachangestelltenprüfung
  • Lebenslauf bezogen auf den beruflichen Werdegang
  • aktueller Tätigkeitsnachweis
  • persönliche u. schriftliche Versicherung, dass zuvor noch an keiner Rechtsfachwirtsprüfung teilgenommen wurde

Als Anerkennung für besonders gute Leistungen bei dem Abschluss zur Geprüften Rechtsfachwirtin/Geprüfter Rechtsfachwirt, die ab dem Erreichen einer Punktzahl von 81 Punkten vorliegen, vergibt die Rechtsanwaltskammer Freiburg folgende Preise für die drei Lehrgangsbesten:

1. Preis: 800,00 €
2. Preis: 600,00 €
3. Preis: 400,00 €.
Liegen die Ergebnisse über 91 Punkte, gibt es auf jeden Rang zusätzlich 200,00 €.

Fachhochschul-/Hochschulzugangsberechtigung für Geprüfte Rechtsfachwirte/Rechtsfachwirtinnen

Nachdem die Fortbildungsprüfung zum/r Geprüften Rechtsfachwirt/Rechtsfachwirtin verbunden mit einer 4-jährigen Berufspraxis als Fachhochschulzugangsberechtigung an der Fachhochschule Nordhessen anerkannt wurde, hat die Rechtsanwaltskammer Freiburg eine Nachfrage beim Justizministerium Baden-Württemberg hinsichtlich einer gleichartigen Fachhochschul-/Hochschulzugangsberechtigung in Baden-Württemberg gestellt.

Nach der rechtlichen Überprüfung der entsprechenden Fachabteilung im Ministerium wurde mitgeteilt, dass Geprüften Rechtsfachwirten/Rechtsfachwirtinnen unter den Voraussetzungen des § 59 Abs. 1 Landeshochschulgesetz (LHG) i.V.m. §§ 1 ff. der Berufstätigenhochschulzugangsverordnung (BerufsHZVO) auch in Baden-Württemberg eine Fachhochschul-/ Hochschulzugangsberechtigung eingeräumt wird.

Ausgangspunkt ist hierbei, dass der Abschluss „Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin“ eine staatlich anerkannte Fortbildung darstellt und daher als gleichwertige berufliche Fortbildung nach dem Berufsbildungsgesetz im Sinne von § 59 Abs. 1 Nr. 3 LHG einzustufen ist (vgl. § 1 Abs. 3 der Verordnung „Geprüfter Rechtsfachwirt/Geprüfte Rechtsfachwirtin“, BGBl. 2001, S. 2250 ff.). Geprüfte Rechtsfachwirte/Geprüfte Rechtsfachwirtinnen besitzen daher in Baden-Württemberg unter den weiteren Voraussetzungen des § 59 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, 2, 4 LHG i.V.m. §§ 1 ff. der BerufsHZVO die Fachhochschul-/Hochschulzugangsberechtigung für ein Studium in einem ihrer beruflichen Aus- und Fortbildung fachlich entsprechenden Studiengang. Insoweit kommen Studiengänge mit schwerpunktmäßig juristischem Inhalt in Betracht, wie zum Beispiel das Studium der Rechtswissenschaften an einer Universität, der Studiengang zum/r Diplom-Rechtspfleger/in (FH) an der Fachhochschule Schwetzingen oder auch der Studiengang „Bachelor-Wirtschaftsrecht“ an der Fachhochschule Pforzheim.

Eine abschließende Entscheidung über die fachliche Entsprechung gemäß § 3 BerufsHZVO liegt allerdings in der Zuständigkeit der Hochschulen (§ 5 BerufsHZVO).

Sofern sich Geprüfte Rechtsfachwirte/Rechtsfachwirtinnen für einen ihrem Abschluss fachlich nicht entsprechenden Studiengang interessieren, ist die Hochschulzugangsbe-rechtigung von einer erfolgreich absolvierten Eignungsprüfung abhängig (§ 59 Abs. 2 LHG i.V.m. §§ 7 ff. BerufsHZVO).